Spurverbreiterung DBS

Modelljahr 2007-

Moderator: Aston Martin

Antworten
Benutzeravatar
minuskel
Beiträge: 21
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 12:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Spurverbreiterung DBS

Beitrag von minuskel »

Hallo miteinander,

für ein etwas harmonischeren Erscheinungsbild meines DBS spiele ich mit dem Gedanken einer dezenten Spurverbreiterung. Insbesondere bei der Hinterachse könnten die Räder etwas besser mit dem Radkasten abschließen, finde ich. Vorne wirkt es schon harmonischer, ginge aber für meinen Geschmack auch noch ein wenig.

Daher die Frage in die Runde, ob jemand bereits Erfahrungen mit Spurverbreiterungen/Spurplatten gemacht hat. Welche Platten (Dimensionen, Hersteller) sind zu empfehlen?
Wichtig wäre mir eine Lösung, die keine bleibenden Veränderungen an dem Fahrzeug erfordert (z.B. Kürzung von Bolzen) und keine Probleme bei der Eintragung verursacht.
Könnte mir für die Hinterachse etwas zwischen 10-15mm und Vorderachse 5-10mm pro Seite vorstellen.

Über Feedback zu Erfahrungen und gerne auch Fotos freue ich mich sehr.

Beste Grüße...
Chris
Benutzeravatar
Roadster
Beiträge: 383
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 15:57

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von Roadster »

Hi,

hast Du bei H+R geschaut, ob es was für den DBS gibt?

Ich habe auf dem Vantage 11mm ringsum montiert, das Fahrverhalten ändert sich natürlich proportional mit der Dicke der Distanzen.
5mm sind in der Regel nicht oder kaum spürbar. 15mm hinten wirst Du merken.
Danach das Fahrzeug neu vermessen lassen und am Besten von jemanden, der sich mit Spurverbreiterungen auskennt, die Werkswerte sind dann nämlich nicht mehr passend.

Es gibt ja verschiedene Systeme, abhängig von den Voraussetzungen am Fahrzeug sind sie meistens plug&play, es gibt aber auch Systeme wo die Bolzen getauscht werden müssen oder ähnliches.

Grundsätzlich muss man aber sagen, dass dieser Umbau vorwiegend der Optik dient, das Fahrverhalten, die Dynamik und Spurstabilität werden in der Regel nicht besser.

Gruß
Torsten
Benutzeravatar
minuskel
Beiträge: 21
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 12:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von minuskel »

Hallo Torsten,

danke für Deine Nachricht.

Ich habe bisher Angebote von H+R sowei SCC für den DBS gefunden, welche für mich als etablierte Markenhersteller im Bereich von Spurverbreiterungen auch nur in Frage kämen.

H+R bietet z.B. 11mm-Scheiben als Durchstecksystem (in silber oder schwarz) an, die auch mit passenden Muttern geliefert werden, welche ein früher beginnendes Gewinde besitzen, wie ich gelesen habe.
SCC bietet diverse Scheiben von 10-18mm als Durchstecksystem an, bei denen scheinbar längere Stehbolzen/Rändelbolzen verbaut werden müssen. Einen Austausch der Bolzen hätte ich jedoch gerne vermieden.

Beide Hersteller haben auch breitere Distanzscheiben als Schraubsystem im Sortiment, bei dem die Distanzscheiben erst fest mit dem Fahrzeug verschraubt und dann die Felgen mit den originalen Radmuttern an den Stehbolzen der Spurverbreiterung befestigt werden. Dabei ist aber vermutlich eine Kürzung der bestehenden Stehbolzen erforderlich, was ich ungern machen lassen möchte.
Bei HR habe ich da z.B. 23mm-Scheiben gefunden, SCC bietet diverse Größen von 15-40mm an.

Viele Grüße
Chris
Benutzeravatar
Roadster
Beiträge: 383
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 15:57

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von Roadster »

Die H+R Distanzen mit geänderten Muttern habe ich auf meinem Vantage (v+h) montiert. Das funktioniert ganz gut und ist plug & play.
Die 11mm merkt man deutlich in einem geänderten Fahrverhalten. Das Auto reagiert sensibler auf Spurrillen und lenkt anders ein, ist aber alles noch gut beherrschbar.

Ich habe es auch nur für die Optik gemacht ....

Achso, eines noch vergessen, die Radlager werden natürlich auch mehr beansprucht, je weiter die Räder rauskommen. Dort ist also auch mit höherem Verschleiss zu rechnen wenn man es übertreibt ....
Benutzeravatar
Vantage_V8
Beiträge: 499
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 20:34

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von Vantage_V8 »

Zu den SCC Spurverbreiterungen möchte ich anmerken, dass ich dazu noch kein Teilegutachten / ABE gesehen habe.
Dann ist eine Änderungsabnahme beim TÜV fällig, was etwas mehr Kosten und Aufwand mit sich bringt.

Ganz ideal ist das am bekanntesten Produkt von H&R auch nicht. Das Teilegutachten habe ich irgendwo.
Zwar passt ein Produkt an alle "alten Gaydon-Autos", also an die VH2 Vantage und die VH1 DB9 und eben auch an den DBS, da die alle einen Lochkreis von 114,3mm und eine Mittenzentrierung von 68,1mm haben, aber das Teilegutachten deckte das nicht gut ab. Im Verwendungsbereich ist ausdrücklich der Vantage mit den Radgrößen des V8 und V8S aufgeführt (und nicht der V12) und weiter die 19" Radgrößen des DB9 (und nicht die 20" mit 295er Reifen des DBS).
Wer die am Vantage V12 oder am DBS fahren möchte, müsste auch eine Änderungsabnahme beim TÜV machen lassen.
Diese Diskussion hatten wir schon mal... Das Positive ist aber: es geht!

Am einfachsten ist natürlich die Verwendung der 11 mm Distanzscheibe H&R 2265681. Unwuchtprobleme sind bei dieser Größe selten - aber nicht auszuschließen. Es kommt meistens von Ablagerungen an der Felge oder dem Radträger, die nicht penibel genug entfernt wurden.
Am Stehbolzen, wenn der denn im Serienzustand wäre, müsste nichts geändert werden. In dem H&R-Set sind neue Kegelbundmuttern mit einem ca. 1 cm längerem Schaft enthalten, der dann weiterhin ca. 7 mal die 360-Grad-Umdrehung der Mutter ermöglicht und somit über das Gewinde eine identische Kontaktfläche hat. Das müsste man bei der Montage prüfen.
Bei den 23 mm Distanzscheiben H&R 4665681 hast Du das Thema mit den Stehbolzen. Die Serien-Stehbolzen werden i.d.R. über die Radanlagefläche der angeschraubten 23mm Distanzringe hinausragen und müssen gekürzt werden. Sie werden ja verwendet, um mittels neuer, offener H&R-Kegelbundmuttern die Distanzscheibe zu befestigen. Ob die Kombination 295/30-20 mit den 23mm Verbreiterungen noch problemlos paßt, kann Dir auch niemand garantieren, weil eben nicht geprüft.

Da sich das Fahrverhalten leicht negativ ändert, würde ich vorne alles lassen und nur hinten die 11mm Distanzscheibe verbauen!

Nur zur Vollständigkeit: was natürlich gar nicht geht ist die Kombination Serienstehbolzen - Spurverbreiterung - Serien-Kegelbundmuttern. Denn dann würden im Ausmaß der Verbreiterung ja zu wenig Gewindegänge geschraubt und die Mutter hätte trotz richtigem Drehmoment keinen Halt und würde sich schnell lösen.

Ich denke, die Fertigung dieses speziellen Sets ist eingestellt. Die Teile sollte man aber noch kriegen können, hoffe ich.
Benutzeravatar
minuskel
Beiträge: 21
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 12:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von minuskel »

Herzlichen Dank für Eure zusätzlichen Infos!

Bei SCC kann man ein Festigkeitsgutachten nach §21 StVZO (https://intra.scc-group.eu/uploads/down ... chweis.pdf) zu den Distanzscheiben herunterladen, mit dessen Hilfe man dann eine Einzelabnahme erwirken kann.

Allerdings zeichnet sich für mich schon eine Tendenz zu den 11mm H+R-Scheiben ab, muss ich sagen. Vermutlich sogar nur hinten, da in der Serie die hinteren Räder knapp 10mm tiefer im Radhaus liegen als die vorderen Räder und somit eine optische Angleichung das Resultat wäre.

Interessant wären jetzt natürlich auch Fotos. Wer also Bilder (vielleicht sogar mit Vergleich zu vorher) von seiner Konfiguration hat, gerne hier platzieren. Bekanntlich sagt ein Bild ja mehr als tausend Worte. ;-)
Benutzeravatar
cc4
Beiträge: 949
Registriert: Do 18. Aug 2016, 09:18
Wohnort: Nordostbayern

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von cc4 »

Ich habe die H&R 11mm hinten und die scc 5mm vorne mit jeweils den veränderten H&R Schrauben realisiert. Alles problemlos abgenommen.
Vorne 11 mm haben trotz einer weiteren Nachlieferung von H&R zu Unwucht geführt.
Viele Grüße, Roland.
Benutzeravatar
minuskel
Beiträge: 21
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 12:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von minuskel »

Hallo Roland,

danke für Deinen Beitrag.
Sind die H+R-Schrauben bzw. -Muttern denn auch einzeln erhältlich?

VG
Chris
Benutzeravatar
cc4
Beiträge: 949
Registriert: Do 18. Aug 2016, 09:18
Wohnort: Nordostbayern

Re: Spurverbreiterung DBS

Beitrag von cc4 »

Ja, teuer!
Viele Grüße, Roland.
Antworten